Skip to content

zeigt her Eure Füßchen…beruhigendes Fußmassageöl

9. März 2010

foto: e.zimmermann, skulptur
flughafen dublin
Eine sanfte Ölmischung aus den Pflanzenfamilien der Lippenblütler (Lamiaceae) und Rautengewächse (Rutaceae):
für aufgeregte junge Gemüter:
20 ml Mandelöl (Prunus dulcis)
10 ml Johanniskrautöl (Mazerat, Hypericum perforatum)
1 Tr  Lavendel fein (Lavandula angustifolia,
1 Tr  Mandarine rot (Citrus reitculata)
1 Tr  Majoranöl (Oreganum majorana)
Sie können diese Mischung regelmäßig am Abend als „Füßchen-Massage“ anwenden. Sie kann helfen, in ruhigen Schlaf zu finden. Es ist keine besondere „Technik“ nötig. Über die Reflexzonen in den Fußsohlen erreichen wir Körper und Nervensystem.  Die gemeinsame Zeit und Berührung, ungeteilte Aufmerksamkeit ans Kind ist im Vordergrund, auch wenn es nur für ein paar Minuten manchmal möglich ist. Mögen die Kinder es abends gar nicht annehmen, könnte man auch zusammen eine andere Zeit am Tag finden; selbst wenn  im logistischen Tagesablauf manches fast unmöglich scheint, es lohnt sich. Selbst wenn es NUR ein paar Minuten sind. Vielleicht kann es zu Beginn täglich nicht möglich sein, aber es gibt sich mit der Zeit. Die Regelmäßigkeit bringt auch gleichzeitig eine speichernde Rhytmisierung, somit eine positiv-entspannte neu besetzte Emotion für die Beteiligten. Die ganzen Füße, Waden können mit auf und ab streichenden Bewegungen miteinbezogen werden. Vielleicht finden wir auch eine kurze Zauber-Einschlafgeschichte. Manche Kinder empfinden es als zu kitzlig auf den Fußsohlen; hier können wir stattdessen rund um den Bauchnabel mit sanften langsamen Streichungen im Uhrzeigersinn ebenfalls Entspannung schaffen.                                    foto: e.zimmermann 2010
Nebenbei ist diese Mischung auch entkrampfend, antibakteriell, leicht schleimlösend, lösend bei Verkrampfungen im Verdauungsbereich, stabilsierend bei seelischen Schwankungen. Majoran wirkt anregend auf den Parasympathikus, der unter anderem für unsere Regeneration und Ruhe zuständig ist, gleichzeitig senkt er die Aktivität des Sympathikus. Bei nächtlichen Wachstumsschmerzen kann Majoran allein oder zusammen mit Lavendel fein, je 1 Tr, pur auf die schmerzenden Stellen eingestrichen werden. Es löst fast sofort.
Beim Kauf von Majoranöl ist die Beachtung der botanischen Bezeichnung auf dem Fläschchen wichtig, da oft die Verwechslung mit einer Thymianart (Thymus mastichina) vorkommt. Dieser Thymian wird oft unter Spanischem Majoran
angeboten und hat nicht die Eigenschaften des echten Majoranöls.
Literaturtipp: „Babymassage“, Die Sprache der sanften Berührung in der Newar-Tradition von Nasma Scheibler-Shrestha und Ruth Lehmann, ein wunderbar liebevoll gestaltetes Buch über die traditionelle nepalesische Babymassage und Umgang mit der Symbiose von Mutter und Kind nach der Geburt.
                       
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: