Skip to content

neues aus der aromaliteratur – buchtipps

27. November 2011

In den letzten Wochen und Monaten gab es für lesehungrige Aroma-Fortgeschrittene, Einsteiger und/oder Lernende gleich 4 Neuerscheinungen im deutschsprachigen Raum mit kreativen, sinnlichen und wissenschaftlichen Duft-Inspirationen: 

Die 1. Auflage dieses Aromatherapie-Fachbuches, welches der wissenschaftlichen Aromatherapie gewidmet ist, wurde mit Spannung in der Aromawelt lange erwartet, als es  2008  nach intensiver Zusammenarbeit mit Kollegen aus Wissenschaft, Medizin und Aromatherapie als neues und aktuellstes Standardwerk der Aromafachwelt erschien –  in Kooperation mit den Co-Autorinnen ist seit dem 18. November 2011 nun die ebenfalls mit großem Interesse erwartete 2. Auflage dieses umfangreichen, wissenschaftlichen Fachbuches erhältlich:

„Aromatherapie, Grundlagen·Wirkprinzipien·Praxis“, Dietrich Wabner (Hrsg.) und Christiane Beier (Hrsg.), Co-Autoren Dr. med. Dorothee Struck u. Margret Demleitner, 2.  Auflage  2011, Elsevier Urban & Fischer – erhältlich u.a. hier, direkt bei WADI Etherische Oele . Die Inhalte geben die Ergebnisse Aktuellster und vergangener wissenschaftlicher Forschung der letzten Jahrzehnte wieder – entstanden aus enger Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen aus der klinischen Aromapraxis, eigener Forschung sowie  der Arbeit von Kollegen und Kolleginnen aus der Duft- und Ätherisch-Öl-Forschung.

Dem großartigen, persönlichen Engagement von Prof. Dr. Dr. Dietrich Wabner, Gründer und Präsident des deutschen Zweiges von NATURAL  OIL S RESEARCH  ASSOCIATON, N.O.R.A. International – diese Vereinigung setzt sich seit 1996 mit Sitz in München  für die Förderung und wissenschaftliche Erforschung natürlicher ätherischer Öle ein – und der kooperativen Unterstützung, Förderung und Mitarbeit von Sponsoren und Förderern der Aromatherapie und renommierten Kollegen und Kolleginnen aus Wissenschaft, Aromafachwelt und Medizin ist es zu verdanken, dass das seit 2004 geplante EU-weite Verbot für australisches Teebaumöl (Meleuca alternifolia) abgewendet werden konnte. Dazu waren zu dieser Zeit massive Diskussionen über die  rasche Oxidationsfreudigkeit von Teebaumöl und das sich daraus ergebende, möglicherweise hohe Hautreizungspotential durch das bei der Oxidation entstehende Ascaridol. Ein weiteres Argument damals für ein Verbot sei ein Mangel an Studien zur Wirksamkeit  von Teebaumöl. Bei einer damals Deutschlandweit angelegten Umfrage im Therapeutenbereich zur Verträglichkeit von Teebaumöl wurde lediglich eine Prozentzahl von 0,09% für „negative Reaktionen“ nach der Anwendung von Teebaumöl rückgemeldet, bei 50% aller Befragten wurde dieses ätherische Öl pur angewendet. Darüberhinaus erhielt das Forscherteam von Professor Dietrich Wabner nach einer weiteren, Deutschland-weiten Befragung die Rückmeldung von renommierten „Teebaumprodukte-Lieferanten“, dass  bei einer Zahl von „158 Mio 10ml-Teebaumölfläschchen keine einzige Beschwerde“ verzeichnet werden konnte. (Quelle: „Aromatherapie, Grundlagen·Wirkprinzipien·Praxis“, Dietrich Wabner (Hrsg.) und Christiane Beier (Hrsg. 1. Auflage 2008, Urban & Fischer). Mit all dieser unglaublich aufwendigen und intensiven, jahrelangen Arbeit konnte die Verträglichkeit und „therapeutische Bedeutung“ von australischem Teebaumöl deutlich aufgezeigt werden. (Beim Link zu N.O.R.A. bitte unter dem Menüpunkt Veranstaltungen auf Vorlesungen klicken – die Website unterstützt die Weiterschaltung zu den Einzelthemen zur Zeit nicht).

Das thematische Spezialgebiet von Professor Dietrich Wabner ist neben der Biochemie der ätherischen Öle alles rund um die Rose, der Erforschung ihrer Duftstoffe, ihrer Varietäten und Arten in Anbau, Gewinnung ihrer Destillate und Absolues sowie deren gaschromatografischen Analysen; ganz besonders die Rosa damascena und die Rosa gallica. Seine Publikationen und Forschungsarbeiten sind international anerkannt. Wer an Professor Dietrich Wabner’s reichhaltigem und humorvoll vorgetragenem Aromawissen einmal live teilhaben möchte, kann sich bei einer seiner regelmässigen Vorlesungen im Klinikum Biederstein der TU-München, einem seiner Vorträge oder Seminare bereichern lassen.

In der Qualität seit Jahren hochwertigste ätherische Öle und wundervolle Mischungen mit einladend klingenden Namen wie Bella Luna oder Himalaya Rose und einem der besten, alkoholfreien und mehrfach destillierten bulgarischen Rosenhydrolate der Damaszener Rose,  bietet das nach außen bescheidene – doch zu den renommiertesten  Ätherisch-Öl Anbietern zählende Unternehmen WADI Etherische Oele , welches von Professor Dietrich Wabner und seinen Firmenkollegen geleitet wird.

„Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“ Kursbuch für Ausbildung und Praxis, Eliane Zimmermann, 5. akt.Auflg. 2011, Karl Haug Verlag, – die erste Auflage erschien 1998 – mit eines der wichtigsten Fachbücher für professionelle Aromatherapie, Aromapflege und klinische Aromapraxis. Fast schon „Pflicht“ für Alle, die sich einer Ausbildung für kompetente Aromatherapie widmen oder sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten.  Inzwischen wurde die 4. Auflage ihres Fachbuches, neben der Übersetzung in andere Sprachen, auch ins Japanische übersetzt.

Die unermüdliche und wertvolle Arbeit dieser beiden Autoren und das Engagement einer der „Pionierinnen“  in der klinischen Aromapflege, Monika Volkmann, haben dazu beigetragen, dass die natürlichen ätherischen Öle und Pflanzenfette in den deutschsprachigen Ländern den klinischen Alltag wohltuend für alle Beteiligten aufgewertet haben.

Zu diesen begrüßenswerten Fortschritten für eine humanere Pflegearbeit hat auch die mutige und engagierte Aroma-Arbeit von vielen, vielen namentlich nicht „berühmten“ Krankenschwestern und Pflegerinnen sehr viel beigetragen.

In Österreich setzten sich verschiedene Vereinigungen und Arbeitskreise, die sich vorwiegend aus Tätigen in Pflegeberufen zusammengefunden haben, für den sinnvollen Einsatz der Aromapflege im klinischen Bereich ein.

„Aromatherapie für Sie: Seelentröster und Duftpflaster, Die besten Öle zum Entspannen, Anregen und Heilen“, Eliane Zimmermann 2011

Sinnliches, Schönes, Alltägliches und Basics für Einsteigerinnen in die Aromawelt. Mit Leichtigkeit lassen sich die „Seelentröster und Duftpflaster“ nachmischen und machen Lust auf noch mehr Duft. Mehr zur Buchvorstellung und Entstehungsgeschichte gibt es hier im Kreativ-Blog  der Autorin selbst.

Die kreative Manufaktur: „Wohlfühlen mit Raumdüften: Duftmischungen selbst herstellen“ von Waltraud Reischer und Miriam Dornemann, 2011

Wer Lust hat auf  herrlich kreative, schöne und zauberhafte Duftgeschenke und Raumdüfte, heiter und leicht verständlich Geschriebenes zu den wohlduftenden ätherischen Ölen, an Nostalgie erninnernde Gestaltung, der kann aus diesem Buch meiner Aromakollegin  Waltraud Reischer  und ihrer Co-Autorin Miriam Dornemann aus einem Bouquet von herrlichen Duftkreationen schöpfen. Mit Vorlagen für die ästhetische Verpackung der duftenden Schätze und inspirierenden Texten und Rezepten.  Waltraud Reischer kreierte die wundervollen Aromatherapie-Plakate zu fetten Pflanzenölen und festen Pflanzenfetten , ätherischen Ölen und Hydrolaten sowie Bildplakate zu Lavendel und den Ölen der Zitrusgewächse. Diese A2 Plakate sind für Lernende in Aroma-Ausbildungen, Laien und Profis gleichermassen eine Bereicherung. Erhältlich sind sie direkt bei Waltraud Reischer (siehe Link oben) oder AIDA Aromatherapy International. Waltraud Reischer leitet unter anderem die AIDA Austria Aromapraxis-Ausbildungen in Wien.

(für Preisinformation der Bücher und eventuelle Bestellmöglichkeit bitte auf das Buchcover klicken; ich bedanke mich für Euren Klick und mein Dank ebenfalls an amazonPartnernet)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: