Skip to content

die neue “duft-serie”… empfehlenswerte ätherisch-ölanbieter (12)

1. Juni 2014

nach einer kleinen Schreibpause geht es weiter mit den „empfehlenswerten Duftanbietern..“…., heute drehen sich meine Zeilen rund um einen meiner  „Anbieter-Favoriten“,  aus desen Angebot ich in früheren Jahren viele „Etherische Öle“ und Mischungen entdeckt und angewendet habe  – in diesem Beitrag habe ich aufgrund der Fülle,  die es rundum dieses Unternehmen und dem persönlichen Engagement des Gründers zu beschreiben gäbe, nur „Teile“ hervorheben können, doch bei weitem können meine Zeilen dem Gesamten nicht gerecht werden…., um es mit einem der „Lieblingsanmerkungen“ der nachfolgend beschriebenen Persönlichkeit und des Anbieters zu sagen:…..“wer Schreibfehler findet, darf sie behalten…..“; …wer „inhaltliches“ findet.., darf mich gern darauf hinweisen…., merci:

 

bild: m.micik

bild: m.micik

Dem Gründer der Firma WADI Etherische Öle und Professor für Chemie, Dr.rer.nat, Dr.rer.nat. habil.und Diplomchemiker Dietrich Wabner ist das Geschenk des 12-fach destillierten, bulgarischen Rosenhydrolates an die europäische Aromaszene zu verdanken. Es eroberte inzwischen seinen Platz nicht nur in der gegenwärtigen Aromatherapie, sondern auch in der professionell-klinisch-orientierten Aromapflege.

Dietrich Wabner ist Mitgründer des 1990 in Großbritannien entstandenen, besonders engagierten, aroma-global ausgerichteten Vereines Natural Oils Research Association, N.O.R.A. International und Präsident des seit 1996  auch deutschsprachig aktiven Teiles; 2004 wurde der Verein in eine gemeinnützige Vereinigung umgestaltet. Diese Vereinigung widmet sich firmenunabhängig der wissenschaftlichen Erforschung ätherischer Öle, setzt sich ein für deren seriösen Einsatz in Pflege & Therapie, trägt intensiv bei zu sinnvollen Rahmenbedingungen hoher Qualität ätherischer Öle, deren richtigen Anwendungen in verschiedensten Berufsgruppen und erhebt seine Veto-Stimme bei fragwürdigen, neuen Gesetzgebungen und/oder Reglementierungen. Aromainteressierte Förderer und Menschen, die sich selbst hierfür engagieren möchten, können gerne Kontakt aufnehmen.

ein paar Zeilen zum mehrfach-destillierten Rosenhydrolat im Klinischen, der Aroma- Pflege und Therapie:

Eine mutige, besonders kompetente und beharrliche Pionierin für das Fachgebiet der klinischen Aromapflege in Deutschland ist Monika Volkmann – die sich seit mindestens fünfzehn Jahren für den Einsatz von seriöser Aromapflege in den Augustinum Kliniken München erfolgreich eingesetzt hat und seit vielen Jahren Ausbildungen zur klinischen Aromapflege leitet. Hier geht es zu Ihrem Blog.

Sie war eine der Ersten, die Anwendungen mit diesem wunderbaren alkoholfreien bulgarischen Rosenhydrolat trotz aller Gesetzgebungen und Reglements „klinik-salonfähig“ machte.
Die einfache und „ungefährliche“ Anwendung, lassen es auch für den Gebrauch im persönlich-familiären Umfeld zu einem freundlich-duftenden Mittel werden. Man könnte fast sagen – sowie es Prof. Dr.Dr.Dr. habil. Hanns Hatt von der Ruhr-Universität Bochum auf seinen Vorträgen und in Publikationen über das ätherische Öl des feinen Lavendels gerne formuliert („…Star unter den äthersichen Ölen“)–  es ist eine Art „Allround-Rosenwasser“ unter den Hydrolaten.

Parallel zu Monika’s Pionierpfaden wurden damals auch in anderen Kliniken und Pflegeeinrichtungen rund um München von namhaften Aroma-Frauen und –Männern erfolgreiche ätherisch-Öl-Anwendungen in die tägliche Klinikpraxis eingebunden und dokumentiert. Später wurden viele der effektiven Mischungen aus allen Pionier-Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Aroma-Fachliteratur- & Journalen publiziert.

Zu Wirkweisen und konkreten Anwendungsmöglichkeiten von Hydrolaten kann vor allem in der neueren Aroma-Fachliteratur gerne nachgelesen werden – für diejenigen, die mit Hydrolaten bisher noch wenig oder keine Erfahrungen gemacht haben. Mein persönlicher Favorit unter den aktuelleren Bucherscheinungen zu den wohlduftenden, vielseitigen Pflanzenwässern ist neben den Fachbüchern von Ingrid Kleindienst-John und Susanne Fischer-Rizzi, dieses hier von Eliane Zimmermann: Hydrolate, Pflanzenwässer –die vergessene Dimension der Aromatherapie und Aromapflege“, (1. Aflg. 2013, Verlag/Agentur Thomas Grasl, aromapflege.com)

 

Professor Dietrich Wabner beschäftigt sich seit weit über 30 Jahren mit Aromatherapie & Chemie; bereicherte die Aromatherapie-Welt mit wertvollen Ergebnissen seiner Forschungen-/Studienprojekte, speziell rund um die Rose und Rosenöle aus verschiedensten Ländern und Gewinnungsweisen, besonders zur bulgarischen Rosa damascena sowie mit kreativen, innovativen Duftprojekten wie zum Beispiel dem art & scent (Kreativitätsförderung mit ätherischen Ölen) oder der Beteiligung an einer 7-monatigen „schottischen Haaröl-Studie“ zur erfolgreichen Wieder-Anregung des Haarwachstums bei Männern mit Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall; Hay et.al 1998, „Randomized Trial of Aromatherapy, Successful Treatment for Alopecia areata, Arch. Dermatol. 134 (1998):1349-1352).

Darüberhinaus begleitete er das weltweit in dieser Form einmalige und sehr erfolgreiche Projekt, nämlich „Dufte Schule®“ als „wissenschaftlicher Beirat“. In Zusammenarbeit mit dem Inhaber und Gründer der Taoasis GmbH Axel Meyer und dem renommierten Parfumeur und Duftexperten Stephan J. Jellinek trug Dietrich Wabner einen bedeutungsvollen Teil zum Gelingen dieses insgesamt etwa 5-jährigen (in den Jahren 2004/2005-2009/2010) Projektes bei. Das beteiligte Profi-Team entwickelte die als „Dufte-Schule®“ benannte Ätherisch-Ölmischung, in welcher das weiter unten beschriebene Grapefruit extra-Öl sowie der feine Lavendel eine besondere Rolle spielen.

In den Jahren 2005 bis 2010 sollte dieses Projekt also über 800 Schülern und Schülerinnen das Lernen wieder etwas entspannter & motivierter werden lassen und zugleich ihre Gesundheit als auch die der Pädagogen und Pädagoginnen sowie deren Gelassenheit fördern. Wer auf der Website von Taoasis GmbH nachlesen möchte, findet die Informationen dazu hier .
(in einem meiner früheren Blogbeiträge habe ich hierüber schon einmal kurz berichtet)

 

….aus WADI’S „Wohlduft-Angebot“……

Das meiner Ansicht nach „leckerst-duftende“ Grapefruit-extra Öl von allen, die ich im Laufe der Jahre von unterschiedlichen Anbietern kennenlernen durfte, ist jenes bei WADI – eines der wichtigsten Stimmungsaufhellenden unter den fruchtig Duftenden. In kommunikationsfördernden Mischungen fügt es sich beispielsweise mit Rosengeranienöl und minzigen Noten prima ein; in Haut/-Körperstraffungsmischungen, Lymph-und Cellulite-entstauungsmischungen sowie für die Aromaküche zur Aromatisierung von Desserts, Kuchen, Frucht-Speisen, in Kombination mit kaltgepressten Speiseölen und anderen Zitrusschalenölen ist es in entsprechend richtiger Verdünnung für die feine, duftende Küche bestens geeignet. Dieses besondere Grapefruitöl wird aus der ganzen Frucht (inklusive Schale) gepresst (Grapefruit extra).

Ein wundervoller „Grapefruit-Rosen-Duftroller“ war vor vielen Jahren schlichtweg einer meiner duftenden Lieblingsbegleiter für unterwegs. Im jetzigen Sortiment des Online-Shops gibt es diesen Duftroller zwar leider nicht, jedoch eine schöne Grapefruit-Rose-Serie als Körperöl, Airspray, Ölbad, Lippenbalsam und pure ätherisch-Ölmischung.

Zu den wirklich wunderbaren Stärken im Gesamtangebot der Firma WADI Etherische Öle zählen meiner Ansicht nach ihre Mischungen: wie z.B.. das rosig-helle Rheingold, angelehnt an eine traditionsreiche Mischung aus dem 18. Jahrhundert; Breath, Up-lifting, Bella Luna, Fragrance Orange, die stark beruhigend-entspannende Calming-Mischung mit Kamille römisch, Majoran u.a. oder dem „Horizont“-erweiternden Duft, der bei Gesprächssituationen verschiedenster Art im wahrsten Sinne des Wortes dabei helfen kann, Gedanken zu erweitern, mit Klarheit und besonnener Geisteshaltung produktive Ergebnisse in Kommunikationen zu fördern – sie sind fast alle auch als Airsprays, Ölbäder, Körperöle und reine ätherisch-Ölmischung erhältlich.

Zu einem meiner persönlichen Favoriten gehörte lange Zeit die Kreation von „uplifting“. Es ist eine gelungene Zusammenstellung von blumig-fruchtig-grapefruitbetonten, stark entspannenden und stimmungsaufhellenden Ölen. Seit vielen Jahren vertrete ich die Ansicht, dass diese fruchtig-helle Mischung, sowie auch einige der in diesem Beitrag hervorgehobenen Mischungen, eine Derjenigen ist – neben den bereits in manchen Kliniken eingesetzten Einzelölen – die eine ganz besonders wertvolle Hilfe in professionellen Therapien wie Psychotherapie/Psychologie, Trauma-Therapien und klinischer Psychatrie sein könnte/könnten.

Die aromatische Seniorenpflege kann zusätzlich zu den vielerorts ohnehin schon auf wohltuende Weise eingesetzten Aromapflege-Anwendungen ebenfalls von einigen der fertigen Ölkompositionen profitieren: beispielsweise zur Aktivierungsförderung und Anregung des Erinnerungsvermögens, zu Impulsen wieder mehr in die aktuelle Jetzt-Zeit zu finden. Für Tagsüber-Anwendungen könnten beispielsweise die Duftmischungen des „Erinnerungsöles“ oder der „Inspiration“-Mischung eine unterstützende Möglichkeit sein (beide eher zur Raumbeduftung).

Zur wunderbar sanften Himalaya Rose“ erfahren wir im Produktkatalog über Ihre Bekanntheit in der Ayurvedischen Tradition seit mindestens 6000 Jahren. Diese Essenz ist unter Anderem ein sehr mildes, doch effektives Mittel bei Halsschmerzen, bereits bei äußerlicher Anwendung von sanften „Hinaufstreichungen“ am Nacken- und Halsbereich, dazu besänftigend für aufgeregte Gemüter, nebenbei noch antibiotisch und – wenn es gerade zur persönlichen Stimmung passt – auch alleine als Parfum aufgetragen oder als feinste Zugabe in selbstgemischten, natürlichen Parfums/Duftzubereitungen.

Die großartige Besonderheit an diesen Mischungen ist, dass die meisten von Professor Wabner, seinem Team und dem kooperierenden Apotheker-Paar Tremmel selbst zusammengestellt und gemischt werden. Vor der Aufnahme ins Endangebot müssen sie ausführlichen „in vivo“-Praxisanwendungen standhalten. …wie beispielsweise das äusserst hilfreiche „Lausbub-Kopföl auch für Mädchen“ ;-). Mit viel Geduld entstehen/entstanden diese in verschiedensten Mischungsvarianten und monate-/wochenlangen Reifungszeiten und Dufttestungen. Einige dieser Mischungen werden letztendlich auch in Kliniken mit Aromapflege erfolgreich mit hoher Akzeptanz sowohl bei den Pflegenden als auch bei den Patienten und Patientinnen eingesetzt.

Eines der schönsten wasserdampfdestillierten Rosa damascena-Öle gibt es meines Erachtens ebenfalls hier. Die monatlichen, tollen Angebote im Online-Shop sind gleichfalls besonders empfehlenswert. Regelmäßig reinschauen lohnt sich, denn das oben beschriebene, feine Rosenhydrolat gibt es immer wieder mal zum „1/2-Preis“ als besonderes Angebot, sowie auch einige Andere, ansonsten preislich höher liegende ätherische Öle & Mischungen. (bild rosen: orig. v gernot katzer mit freundlicher genehmigung; bearbeitet m.micik)

rosa damascena celsiana, gernot katzer, beschr ,, var 1, marta

Die Airsprays des Angebotes besitzen eine besondere Konzentration sowie einen speziellen Sprayaufsatz, was Ihnen einen sehr guten Duftaufenthalt im Raum und ideales Aussprühen in der Raumluft ermöglicht. Auch die Gestaltung des erholsam einfachen, „typisch“ im WADI-Stil gehaltenen Produktkataloges – der heute zum modernen Download oder zur Bestellung per Email auf der Firmenwebsite bereit steht – wird in wohlüberlegter Vorarbeit gestaltet.

Wer einmal Professor Dietrich Wabner bei den „Geheimnissen der Kunst des Mischens“ erleben durfte oder auf Seminaren & Fachvorträgen seinen Ausführungen lauschen konnte – sei es nur für kurze Zeit – erfährt neben der hochwissenschaftlichen Kompetenz auch einen „Hauch“ von der Komplexität des Wissens um die „feinsten Duft-Saiten“ – deren „Kompositionsmöglichkeiten“ und etwas über die „Beziehungen“ zwischen ätherischen Ölen, Riechen, Duft, Wissenschaft, Mensch, Parfum…….antikem Heilwissen, über das duftende AnMo ….und noch viel mehr….

Insgesamt bietet WADI eine angenehme Preisgestaltung, wie ich finde. Alle Hydrolate werden auch hier frei von alkoholischen oder sonstig konservierenden Zusätzen angeboten. In den letzten Jahren wurde das Gesamtangebot durch eine kleine Serie von Naturkosmetik-Produkten ergänzt.

Darüberhinaus publizierte Dietrich Wabner Wissenschaftliches in zahlreichen, renommierten, internationalen Fachmagazinen & Journalen, wie beispielsweise im International Journal of Clinical Aromatherapy IJCA  und war an vielen aromatischen Studien-/Forschungsprojekten beteiligt.

File:Melaleuca alternifolia (Maria Serena).jpg

Mit zu sein seinen „aromatischen Ehrenverdiensten“ zählen die unglaublich große, engagierte & erfolgreiche „Teebaumöl-Erhaltungs-Aktion“ etwa in den Jahren 2007/2008 gemeinsam mit vielen, überaus engagierten Kollegen, KollegInnen und Unternehmen; Stellungnahmen zu immer wieder „sinnlosen“ oder „undifferenzierten“, neuen Gesetzesbestimmungen von Seiten der EU zur angeblichen Unverträglichkeit ätherischer Öle/ihrer Inhaltsstoffe und deren Einsatz in kosmetischen Produkten, wie z.B. in den Jahren vor dem „Teebaumöl-Projekt“ zu den Beschränkungen/Toxizitätspotentialen von natürlichem Methyleugenol aus Rosenöl sowie dessen synthetischem Pendant. (bild: australischer teebaum, melaleuca alternifolia, wikipedia cc, tangopaso 2012)

Bei Interesse können Details zu der großen und  engagierten Teebaumöl-Kampagne in der ersten Auflage seines mit Co-Autorinnen gemeinsam veröffentlichten Fachbuches „Aromatherapie, Grundlagen, Wirkprinzipien, Praxis, (1. Aflg. 2008/2009 Elsevier, Urban & Fischer) nachgelesen werden. (1. Aflg 2008/2009; 2. Auflage erschienen 2011).

Dietrich Wabner veröffentliche darüber hinaus auch eine umfangreiche Schriftenreihe, die neben weiterer, ausgewählter Fachliteratur ebenfalls online erhältlich ist. Sein 2013 erschienenes „Taschenlexikon der Aromatherapie, Die Etherischen Öle, Hydrolate und Trägeröle“ können bei Interesse ebenfalls hier sowie in gängigen Buchhandlungen erworben werden.

 

zu „guter letzt“ noch…..

Die humorvoll, informativst und wissenschaftlich gefüllten Vorlesungen und Seminare von Professor Dietrich Wabner erfreuen seit vielen vielen Jahren die Gemüter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und sind auf jeden Fall eine wissensmäßige, geistvolle und menschliche Bereicherung zugleich – für ein besonderes Lächeln auf den Gesichtern der Zuhörer sorgten schon oft die Themen rund um das „duftende AnMo“, die Beschreibungen des alten Wissens des Gelben Kaiser’s und die romantischen Anekdoten aus historischen, britischen Königshäusern…….
Informationen zu den aktuellen „Biedersteiner Seminaren“/Vorlesungsplan an der TU-München findet Ihr unter diesem klick auf der Website.

Professor Dietrich Wabner begleitete bereits viele Doktoranden, BuchautorInnen, junge, forschende Talente wie einstmals Ute Runkel (Jugend-Forscht-Arbeit „Keimsanierung mit ätherischen Ölen, eine wirksame Methode bei Antibiotikaresistenz?) – ohne sein persönliches, internationales Engagement, persönlicher Zusammenarbeit mit vielen namhaften internationalen, bedeutenden Aroma-Persönlichkeiten, Pionierinnen und Pionieren, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in diesem Fachgebiet ohne sein unglaubliches Hintergrundwissen zu Chemie und „Etherischen Ölen“ und die bewundernswert ruhige Präsenz mit seinem auf besondere Art geführten Unternehmens-Team – würde vor allem der deutschsprachigen Aromatherapie-Szene eine der wichtigsten und tragendsten „Nuancen“ fehlen.

Für mich persönlich nehmen einige Aromapioniere und PionierInnen einen sehr besonderen Platz ein in der Aromaszene ein – denn ohne sie alle könnten wir heutigen Arompraktikerinnen und Praktikter/Therapeuten und Therapeutinnen nicht dieses wunderbare duftende Wissen verbreiten und damit andere Menschen wohltuend unterstützen, Impulse zu weiterbringenden Themen im Gesundheitswesen und System beitragen.

Trotz seines Bekanntheitsgrades in der Aromawelt, durfte ich Professor Dietrich Wabner als einen der bescheidensten Menschen, die einfache Kommunikation bevorzugenden, Arbeit und Forschung mögenden, Menschen-engagierten & Menschen-verstehenden“ Weltbürger kennenlernen – der nicht immer Recht haben muss, der Sein lassen kann, in Weisheit, Ruhe, manches Mal auch in deutlicher, doch stets fachlich mitgeteilter „wissenschaftlicher Diskussion“, Mut zu unkonventionelleren Mischungen vor dem Hintergrund der „Aroma-Fachwelt“, bei sich selbst bleibend und mit einer guten Portion Humor ausgestattet, der dennoch einen wachsamen Blick auf das Geschehen in der Aromawelt pflegt, sowie als Jemanden, der den Blick für übergeordnete & sinnvolle Zusammenarbeiten nicht verliert.

An diesem wunderbar-vielfältigen menschlichen und fachlichen Wissen durfte ich für einen Teil meines Weges teilhaben.

Mein herzvoller Dank an Dietrich Wabner und WADI Etherische Öle!

 

 

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Anonymous permalink
    5. Juni 2014 23:03

    Hallo Martha, habe gerade diese tolle Information über die Öle gelesen. Es ist deutlich zu spüren, wie sehr Du darin lebst. Ich kenne ja inzwischen einige Partnerinnen bei Ringana, denen auch die Öle sehr viel bedeuten und dies sehr gut miteinender verbinden.Hast nach Pfingsten einmal Zeit für ein Treffen? Lieben Gruß Johanna.

    Gefällt mir

  2. 3. Juni 2014 14:49

    So oft über Facebook geteilt und kein einziger Kommentar? Das ist doch die Höhe, oder? Aber jeder, der einen Blog schreibt, weiß darüber ….
    Marta, ganz herzlichen Dank für Deine tolle Serie! So viel Hintergrundwissen ist wirklich fantastisch; uns sowohl Laien als sicher auch einigen Experten wird hier ein wahnsinniger Überblick verschafft!
    Nochmals danke und liebe Grüße
    Susanne

    Gefällt mir

    • 3. Juni 2014 23:47

      liebe susanne, hab ganz ganz herzlichen dank für deine zeilen! ich freu mich…darüber….und gute besserung…;-). dankeschön….habe deinen kommentar erst jetzt entdeckt, liebe grüße in den norden

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: