Skip to content

„die kleine duftwoche“, für friedvolles klares, um- und weitsicht am dienstag

14. April 2015

Die Arbeits- /Lern-woche dauert noch etwas an,…..für etwas zusammenhaltende Umsicht, klaren Überblick..Durchatmen sanfte Konzentration, Zusammen-und Durchhaltevermögen, das „Wichtigste“ nicht aus den Augen verlieren und dennoch Gelassenheit – eine Duft-Kombinationen für  „Mutige“ mit etwas Dufterfahrung:

auf ein Papiertaschentuch:

  • 1 Tr Balsamtanne, Abies balsamea L. (Mill.)
  • 1 Tr Zypresse, Cupressus sempervirens L.
  • 1 Tr Lorbeeröl oder ketonarmen Salbei, Laurus nobilis L. / Salvia officinalis L.
  • 2 Tr Hoblätter-Öl oder Palmarosa, Cinnamomum camphora  (L.) J. Presl / Cymbopogon martinii (Rox.) B.Watson
  • 1 Tr Myrte, Myrtus communis  L. Ct.linalool (wenn nicht erhältlich, Ct. cineol)
  • 2 Tr Bergamotte oder Zitronenöl, Citrus x bergamia Risso et. Poit./ Citrus limon (L.) Osbeck

Enige mögen etwas „zweifelnd“ den Kopf schütteln..über die „Menge“ an ätherisch-Öl-Tropfen für dieses „Dufttuch“. Dennoch fügt sich diese Kombination zu einem recht angenehmen „Ganzen“ zusammen, ohne zu intensiv zu werden – in der „Papiertuch-Variante“,…die natürlich mit „offen an der Luft“ liegend eine „chemische Reaktion“ eingeht, dennoch nach Stunden noch immer „angenehm“, leicht würzig riechbar ist. Wie gestern geschrieben eignet sich diese Idee für die MItnahme in Tasche, Jakcentasche, direkt beim Arbeitsbereich – sogar als leichte, prophylaktische „Händedesinfektion“ beim über-die-Hände-Streichen mit dem Tuch für unterwegs und leichtem Abwehren fremder Keime (einfach vor Mund und Nase halten, einatmen),.falls nichts Anderes gerade verfügbar ist. Ein allergische-Reaktionen-förderndes Potential enthält diese Kombination nur gering – doch wie immer gilt für Menschen mit ohnehin schon bestehenden echten oder Pseudo-Allergien (Unvertrgälichkeiten, Heuschnupfen, Stoffwechsel-disbalancen), Medikamentation verschiedenster Art, nicht allzulang zurückliegenden operativen Eingriffen oder Beeinträchtigungen der Atemwege (COPD, Krupp, Asthma u.a.) besondere Umsicht bei der Auswahl. Was nicht bedeutet, dass sie automatisch „Missreaktionen“ hervorrufen würde (!). Wir wir wissen, dass sich auch mögliche Reizungen durch Einzelinhaltsstoffe in ihrer „Gesamtheit“ und die Ergänzung  mehrerer ätherischer Öle  in der praktischen Anwendung eindeutig abmildern können. Zugleich, gerade wegen ihrer Inhaltsstoffzusammensetzung können einige dieser ähterischen Öle „allergische“ Immun-Überreaktionen beruhigen, wie z.B. das Öl des Myrte-Cineol-Typs. Diese Mischempfehlung ist für Kinder zu intensiv (siehe Altersempfehlung im gestrigen Beitrag), für Duftlampe oder Diffuseur/Ultraschallvernebler kann sie verwendet werden oder für einen leichten Spray (siehe gestriger Beitrag).

dreiZitronenimStrauch, bearb, var 1, beschrIn dieser Kombination enthält Laurus nobilis ca 36% des unter anderem schleimlösenden, entzündungshemmenden Oxids 1,8-Cineol, auch der Cineol-Typ der Myrtus communis etwas über 40% 1,8-Cineol, der Linalool-Typ etwas über 9%, zugleich auch die milde, freundliche, antibakterielle Monopterpenol-Verbindung Linalool  – welches zugleich auch deutlich entspannend wirkt und sich im Hoblätteröl mit über 80% zeigt. Dazu schenkt die Myrte Tendenz zur einer „reinigenden“ geistigen Klarheit.  Das Lorbeeröl unterstützt ein sich beruhigendes Nervensystem ohne schläfrig zu werden, vermittelt wie die Balsamtanne Durchatmen- und Durchhalten, Klares und Energie mit der Zypresse zusammen für das Fertigstellen von Aufgaben.

In der Aromapraxis wissen wir, dass möglicherweise der Riechsinn und das Gemüt von Beginnern in Aromaanwendungen mit Mischungen noch etwas „überfordert“ sein können. Hier könnte man sich beispielsweise für die Duftroller-Variante für Myrte und Bergamotte, Zypresse und Zitrone oder Lorbeer, Ho-blätter und Zitrone, Balsamtanne und Zitrone oder nur eines der genannten ätherischen Öle entscheiden.

zum Ausklang für den Dienstag könnte zur Abwechslung ein zugleich entspannendes, „herunterbringendes“, nicht beschwerendes Erkältungen-/Bakterien vorbeugendes Fußbad für das Gemüt und den Körper, für unsere Füße, die uns jeden Tag tragen – mit viel zu selten Dank an unsere Verbindung zu den transformierenden Energien von Mutter Erde,die unser Belastendes abnehmen hilft  –  für Erholung sorgen:

  • 1 El unraffiniertes Meersalz
  • 1 TL Olivenöl  oder ein anderes Speiseöl (wenn möglich kaltgepresst)
  • 1 Tr Niaouli-öl
  • 1 Tr Hoblätteröl
  • 1 Tr Lorbeerblätteröl
  • 1 Tr Bergamotte
  • die Mischung in einem kleinen Gläschen oder Becher verrühren, erst kurz, bevor man mi tden Füßen in das wohltemperierte Wasser steigt, die Mischung darin vermengen, Bad für ca 10-15 min, wer mag, auch etwas länger..(kein „mediznisches Aromapflege-Fußbad“…, bei dem besonders auf Zeit und Temperatur geachtet werden) – ganz nach eigenem Empfinden – danach, warme, bereitgelegte Socken anziehen, „einkuscheln“, relaxen…zeitig schlafen gehen…

bis mittwoch dann…

(bild myrtenblüten, wikipedia: „Myrtus communis1“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0;)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: