Skip to content

„die kleine duftwoche“,..der mittwoch..für leichte kreativität, die blütig-süße mitte….& den abend

15. April 2015

Anstelle des „normalen“ Kaffee’s kann der Tag mit einem „Gläschen“ Rosmarin-Hydrolat-Wasser begonnen werden: 1 mittelgroßes Wasserglas, 1/2-1 TL Rosmarinhydrolat darin lösen, einfach trinken.., mit einem Zitronenscheibchen verschönern…Zuvor bietet es sich an 1-2 Gläser Wasser nach dem Aufstehen zu trinken. Rosmarinhydrolat belebt, hält gleichmäßig „munter“ in Geist und spendet dem Körper etwas Kraft..um in die Gänge zu kommen…am Vormittag könnte nochmal ein Gläschen…getrunken werden…, doch mit Bedacht: denn der Rosmarin bzw sein Hydrolat „hat es in sich“….- für Menschen mit ohnehin erhöhtem Blutdruck oder der Tendenz dazu, ist dies eher nicht geeignet,..und auch ansonsten gesunden  oder sehr sensiblen Menschen könnte ein „Zuviel“ schon mal leicht den Kreislauf in rechten „Überschwang“ bringen. Wem der Geruch und Geschmack zu streng wirkt, könnte einen halben TL Rosenhydrolat dazugeben – möglichst die alkoholfreien Varianten wählen.

bild: wikipedia, CCBY 2.0 Rosmarinus officinalis, Epibase CC BY 2.0

bild: wikipedia, CCBY 2.0 Rosmarinus officinalis, Epibase
CC BY 2.0

Eventuell einen halben Liter Wasser mit einigen frischen oder getrockneten Rosmarinnadeln aufkochen für etwa fünf Minuten, dann lauwarm getrunken ist ebenfalls wach machend, vom Tee können 1-2 Tassen über ein paar Stunden verteilt genossen werden. Oder ein milder Bambus- oder Getreidekaffee als Ersatz…..- ach ja..und dann gäbe es da ja noch..ein paar nach frischen Nadeln duftende äthersiche Öle…..die ebenfalls morgens den Kreislauf in Gang bringen können…..doch heute ist „dieses dran“…- wer weiß, vielleicht wird es zu einer „neuen Gewohnheit“….?

Für leichte, helle kreativ-konzentrierte, weitere dehnende Gedanken…am Thema bleiben…..:

für die Duftlampe/Vernebler/Diffuseur oder Papiertaschentuch:

  • 1 Tr  Lavandin, Lavandula x intermedia Emeric ex Loisel.
  • 1 Tr Speiklavendel, Lavandula spica L.
  • 1 Tr Rosmarin, Rosmarinus officinalis L. Ct. Cineol
  • 1 Tr Bergamottminze, Mentha citrata Ehrh. (oder eine andere sanfte Minzeart, z.B. Nana oder Wasserminze)
  • evtl 1 Tr Zitronenöl (oder anstelle der Minzen)
  • wer Rosmarin nicht sehr mag oder wem er zu „intensiv“ erscheint, kann ihn hier auch ganz weglassen, und/oder mit Eukalyputs staigeriana ersetzen – auch ohne diese beiden Öle unterstützt die Mischung wunderbar- in der Aromatherapie wissen wir….: Lavendel ≠ Lavendel…, ..der Lavandin ist mit seinem Inhaltsstoffspektrum etwas „einfacher“ gestrickt als Lavandula angustifola, ist anregender, nicht so beruhigend, angstlösend wie der feine Lavendel, enthält nämlich deutlich mehr vom anregenden Monoterpenketon Borneon, mehr antibakteriell wirkendes Linalool und in etwa denselben Anteil Linalylacetat.

für die „kraut-blütig-fruchtige“-Mitte…..am frühen Nachmittag,..zur Kommunikationserleicheterung.., vielleicht braucht ein Projekt noch Kreativität…, etwas rundes…., warmes..,.., zum Fließen..& Weitergehen gebracht,..das „gewisse Etwas“ zur Fertigstellung einer Sache noch fehlen mag….oder wir sind satt…mit der Kühle…, den Formalitäten…oder…auch was rund um uns so ist..im Berufsalltag.., bei etwas Ärger….oder mal für fröhllich, öffnenden…-friedlich-„lockeren“-Launen in Sozialräumen (vielleicht sogar mal…für ein paar „Kichermomente…“) kurze Duftentspannung im Alltag…. zwischendrin., wenn mal recht kühle Stimmung zwischen lösungsnotwendigen Gesprächen herrscht…..oder einfach „nur so…“…(für einen Duftroller/Inhalierstift nur 1-2 Tr ätherischer Öle dieser Mischung wählen).

  • 1 Tr Muskatellersalbei, Salvia sclarea L.
  • 1 Tr Rosengeranie, Pelargonium graveolens L’Her. ex Aiton
  • 1 Tr Grapefruit extra (gepresst), Citrus x paradisi Macfad.
  • 1 Tr Eukalyptus staigeriana oder Melissenöl, Eucalyptus staigeriana F.Muell. ex F.M.Bailey/Melissa officinalis

für den Mittwoch-Abend…süße Blüten….zum Abstand gewinnen …und „träumen…“.., Stimmung heben..:

in ein kleines Bechergläschen 1/2-1 EL Mandel-, Jojoba- oder Kokosöl, darin auflösen, nach Einlaufen des Badewassers in der Wanne vermengen

  • 1 Tr Tonka oder Vanille abs., Dipteryx odorata (Aubl.) Willd./ Vanilla planifolia Jacks. ex Andrews
  • 1 Tr Mimosenabsolue, Acacia dealbata Link
  • 1 Tr Champaca absolue, ;Magnolia x alba (DC.) Figlar
  • 2Tr Bergamotte, Citrus bergamia Risso et. Poit

wer es für ein abendliches Bad noch etwas „eleganter“ mag:

  • je 2 EL Vetiver- und Rosenhydrolat
  • 1 TL Jojoba
  • 1 Tr aus 1%iger Verdünnung in Jojoba, Vetiver, Vetivera zizanoides (L.) Nash
  • 1 Tr Rosengeranienöl
  • 1 Tr Palmarosa

die ätherischen Öle im Jojoba in einem Gläschen verrühren, wenn das Bad eingelaufen ist, zuerst die Hydrolate einrühren, dann die Ölmischung vermengen…, für 15-20 min, …Rosenblüten oder andere Kräuter Willkommen……(idealerweise..kann auch echtes Rosenöl aus Rosa x damascena Mill. dest. verwendet werden…- es zählt inzwischen zu den sehr teuren Düften und mit obiger Kombinaiton können wir einen feinen Ersatz dafür kreieren)

..dann bis Donnerstag…., einen schönen Mittwoch Nachmittag…

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: