Skip to content

„die kleine duftwoche“,..der sonnige donnerstag….

16. April 2015

Selbst wenn  ein Donnerstag mal mit Raindrops & Wolken gesegnet ist…..können wir uns einfach einen „Orangenhain“-Duft in’s Haus holen….ich finde zum runden DOnnerstag…passen runde Düfte wie die süße Orange,…frisch,..würziges…an Mittelmeertage und „lecker“-Sonnentage erinnernd…..(natürlich gibt es da noch die vielen Mythen zum DONNerstag…)..heute bleibe ich bei der harmonischeren Seite..die „Orangendüfte“ können vereint werden….,sie verbreiten eine aufheiternde, harmonisierende,…freundliche Atmosphäre, wirken antiseptisch auf die Raumluft, besänftigen Aufgeregtheiten und mindern nebenbei noch Keime in der Raumluft

für die Duftlampe/Vernebler/Diffuseur  – am späten Vormittag oder Nachmittag..oder wann einem danach ist….;-)

  • 2 Tr Lavandin, Lavandula x intermedia Emeric ex Loisel.
  •         (oder etwas „würziger“ 1 Tr Lavandin, 1 Tr Speiklavendel)
  • 2 Tr Orange süß, Citrus sinensis (L.) Osbeck
  • 1 Tr Petitgrain oder Bitterorange, Citrus x aurantium L.
  • 2 Tr Bergamotte oder Limette, Citrus x bergamia Risso et. Poit./  Citrus aurantiifolia (Chrism.) Swingle

Zitrusschalenlöle dürfen ruhig mal etwas „mehr“ dosiert werden, ..ihr meist recht hoher Limonenanteil einiger Zitrusschalenöle sorgt bei regelmäßigen Anwendungen in Raumluft und Aromaküche der Gesundheitsförderung – & Prophylaxe, besonders in Zusammenhang mit der Entstehung von Tumorzellen (Limonen-Gehalt in Citrus sinensis um die 80%, in Citrus limon etwa 64%, in Citrus x paradisi zw.  86-98% (+) Limonen,in Citrus aurantiifolia zw. 42-64% Limonen).

Raumbeduftungsgeräte sollten nie über mehrere Stunden „in Betrieb“ sein, idealerweise nach etwa 1/4 bis max 1,5 Std (da viele von uns einfach zu wenig darauf achten…..) – manchmal auch nur für wenige Minuten – ausgeschaltet werden; abhängig davon, welchen Zweck der Beduftung wir wählen.

Obige Kombination könnte auch wunderbar als Raumspray zubereitet werden:

  • 10 ml Alkohol (Wodka oder Weingeist)
  • 20ml Rosmarinhydrolat
  • 30ml idealerweise Alkoholauszug aus eingelegten Orangenschalen (hier das Rezept dafür von Eliane)
  • (sonst Rosenhydrolat oder ein frisch-zitronig duftendes Hydrolat wie Litsea cubeba – wer sich traut, kann auch 1:1 das warm-sonnig-duftende Immortellehydrolat mit Rosmarinhydrolat verwenden)
  • 3 Tr Lavandin
  • 2 Tr Speiklavendel
  • 5 Tr Orange süß
  • 1 Tr Petitgrain
  • 1 Tr Grapefruit
  • 2 Tr Bitterorange
  • 5 Tr Bergamotte oder Limette alles in eine hübsche Blau- oder Braunglasflasche mit Srpühaufsatz geben, vor dem Aussprühen leicht verschütteln (dies ist kein geeigneter Raumspray für Kindergarten vor dem Schlafen oder für Abends..)

Wie wäre zu einer Mittagszeit einmal mit einem „einfachen, ästehtischen, schönen Frühlings-Orangensalat“?. aus der Aromaküche  á la  Katharina Seiser – schnell zubereitet…, Bio-Orangen sind heutzutage recht erschwinglich geworden, kosten manchmal sogar weniger als „normale“ Kulturorangen im Supermarkt.. – sind keine schwarzen, luftgetrockenten Oliven zur Hand, lose oder aus dem grüne/schwarze gut abgespülte und abgetrocknete Oliven in feinste Scheibchen schneiden, Orangenfruchtfleisch kleinschneiden – beides kann zu Hause vorbereitet werden; als „Marinade“ (für eine größere Menge):

  • 3-4 EL Mandelöl
  • 5-10 Tr Sanddornfruchtfleischöl
  • 1 – 2 Tr Orange süß
  • 1-2 Tr Zitronen- oder Limetten öl,
  • 1 – 2 EL Orangensaft (ausgedrückt mit Hand, nicht in einer Maschine gepresst..)

alles miteinander vermischen und über das Orangen-Oliven-Gemisch geben. Wer möchte, könnte den Salat noch mit feinst gschnittenen/gehackten Mandelstiften, Casehwnüssen und/oder frischen Granatapfelkernen anreichern – das „knackt“ ein wenig mehr….Das ganze kann noch mit einer Spur alkoholfreiem Nerolihydrolat kurz vor dem Servieren besprüht werden.

Schul- Kindergartenprojekt inklusive…? Ganz leicht ließe ließe sich dies auch als gemeinsame Tätigkeit in Kindergarten, Hort, Schule sowohl mit jüngeren als auch mit älteren Kids umsetzen. Oder die kandierten Zitrusschalen, die sich nicht nur im persönlichen Umfeld mal als „gesundes Mitbringsel“ eignen, wunderschön aussehen, sondern auch – in rechtzeitiger Vorbereitung – in Kindergarten/Schule für Mutter/Vatertags-präsente oder andere, ähnliche Gelegenheiten. …....Und...- sogleich könnte auch ganz „easy“ ein fächerübergreifendes Lern-Duft-/Gesundheits-Biologie-Geografie-Gesundheits-Zellphysiologie-Zitruspflanzenprojekt…kreiert werden ?!…Für die Kleinen zur Förderung der Feinmotorik…..(Schneiden, Pressen…), Sinne anregen (Fühlen, Schmecken..).., – für die Größeren..als Projekt, eigenständigem Erarbeiten.., Förderung des sozialen, achtsamen Miteinanders..in Gruppen/Teamarbeit…?!

Buchtipp: „Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln“, Bernhard Watzl, Claus Leitzmann – Hippokrates-Verlag, 3.unveränderte.Auflage

(Hinweis: die Inhaltsstoffangaben in den Beiträgen „der kleinen Duftwoche“ orientieren sich an den Informationen in Fachliteratur: „Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe“ Kursbuch für Ausbildung und Praxis, Eliane Zimmermann, Haug -Verlag,5. akt. Auflage, 2011)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: