Skip to content

„die kleine duftwoche“,….der „grüne freitag“….eine warme meeresbrise..

17. April 2015

Heute ist Freitag….der letzte „Werktag…“..einer Woche……bie uns ist der Vormittag heute mit Nieselregen und Wolken….., Vogelgezwitscher…und erdigen-feuchten Gerüchen, die vom vor einigen Tagen frisch gepflügten Nachbarfeld herüberwehen……auf welchem vor dem Pflügen in frühmorgen- und abendstunden Rehe rasteten…..heute  ist es „grün“…..der gestrige, diesig-sonnig-warm-windig-schwüle Tag erinnerte mich an Wetterumschwünge…an den Küsten der kroatischen Adria……Grün…ist nicht nur die Farbe der Natur, sie kann auch Genesendes in allen Ebenen bringen…, Ruhendes, harmonisierend-Gelassenes und Kraft Spendendes bringen….ein Stück weit Farbe der Herzenergien…..zum Ende der Woche…kann das nur „gut tun“,…-um die vielleicht in manchen Stunden zu „dichten“ Zeiten zu entlasten…loslassen zu helfen…., in freidlich-gelassener Laune dem Wochendbeginn……entgegensehen….nun „schüttet“ es bei uns gerade regelrecht aus „allen Wolken“

wer sich nach einem Hauch „wamer Meeresbrise“….an einem Freitag sehnt:

  • 2 Tr Pinus laricio Savi (od Pinus maritima Mill. Pinus dalmatica Vis. oder Pinus nigra J.F. Arnold)
  • 1 Tr Immortelle, Helichrysum italicum Roth (G. Don)
  • 1 Tr Lavandin, Lavandula x intermedia Emeric ex Loisel.
  • 2 Tr Zitronenverbene, Aloysia tryphilla L’Hér (Britton)/Aloysia citriodora Palau
  •        (oder 1 Tr Zitronenverbene, 1 Tr Zitronenmyrte oder jeweils 2 Tr eines dieser beiden Öle, je nachdem, was leichter erhältlich ist)

auf ein Papiertaschentuch oder in ein Raumbeduftungsgerät geben....- ein schönes Rosmarin Ct. verbenon-ÖL, eine Spur Lorbeer, noch etwas Lavandin passen ebenfalls gut zu dieser Kombination – wer es etwas  „fülliger“ möchte – dann eignet sich diese Mischung als Raumsprayvariante besser – auf einem Tuch oder Beduftungsgerät kann sie sonst leicht zu „intensiv“ werden. Die Immortelle gibt hier die Sonnewärme, entspannt mit ihrem hohem %-ualen Anteil an Nerylacetat, welches der freundlichen Stoffgruppe der „Ester“ angehört. Mit der Botanik der α+β-Pinen-lastigen Pinus-Arten ist es nicht ganz so einfach ;-)….doch unterstützen diese Öle ein besseres Durchatmen im unteren Atemwegsbereich, ….- fein für diese Mischung ist es, auf jeden Fall ein ähterisches Öl der „typischen“ mediterranen Pinus-Arten zu wählen. Die gibt es beispielsweise hier; wundervolles Zitronenverbenenöl (unter „Eisenkraut“/Verveine) und dessen Hydrolat sowie korsische Immortelle, beide aus bio-demeter-Anbau, sind beispielsweise hier erhältich.

Für den frühen Abend….könnten eine erfrischende oder eine relaxende, ausgleichende Duft-Anwendung zur Auswahl stehen…..je nachdem, ob Aktivitäten geplant sind oder man lieber „chillen“ möchte……:

für eine belebende Dusche....: in einen Eierbecher neutralen Naturkosmetik-Duschgels 1 Tr Rosmarin Ct. Cineol, 2 Tr Limette- oder Grapefruitschalenöl (oder die edle Zitronenverbene..) – wie gewohnt anwenden… – danach vielleicht ein belebender Matcha anstelle Kaffee…..?….und es kann losgehen….

für ein entspannend, erdendes, ausgleichendes Fußbad: (wie beim Dienstag beschrieben (bitte runterscrollen)) mit diesen ätherischen Ölen:

  • 1 Tr Vetiver, Vetivera zizanoides L. (Nash) bereits verdünnt
  • oder 1 Tr Pachtouli, Pogostemon cablin Blanco (Benth.)
  • 1 Tr Rosengeranienöl
  • 1 Tr Bergamotte

mit Duft in das Wochenende..

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: