Skip to content

mein neuer freund ? ….mit und ohne duft….

14. November 2015

Ich habe einen neuen Freund, sein Name ist Yanal. Er ist drei Jahre alt und kommt aus Syrien. Wielange er mein Freund sein wird, weiß ich nicht, denn ich weiß wann und wie oft ich ihne wiedersehen werde,..Yanal ist mit seiner Familie seit über zwanzig Tagen unterwegs…wir verstehen uns. Er findet mich in der großen Hallen zwischen ich weiß nicht wievielen vielen Menschen..gibt mir die Hand, er ist zutraulich und sehr präsent..leicht in seinen Bewegungen…so schnell kann ich gar nicht sehen…er rutscht lautlos leicht  in die mit gebrauchten Stofftieren überfüllte große Gehschule…..mehrmals….hinter mir..als ich das unendliche  Gewirr an Schuhen, niemand-weiß-wem-gehört Kleidung,…Büchern und Heften..Kunststoff-.Bällen, Holzstücken….Stofftieren…der Kinderspiel-Liege-Zelt- und Ausruhecke für Mütter versuche aufzuräumen – diese Unordnung in einem üblichen Kinder/-Jugendzimmer…ein „fast-Sorgerechts-entzug-Fall“ im normalen Amts-Leben..? – …..zuvor zeige ich ihm einen kleinen weißen Kreisel.., er hilft mir aufräumen…er versteht es sofort….dass die verbeulten Bälle in eine Kiste kommen…die Bücher und Stofftiere in eine andere….er legt alles sofort richtig in die Behältnisse….später malen wir mit halbkapuuten stiften…ich finde in der ganzen großen Halle keine anderen…weiß nicht..wo die Organsitaion diese hat…erst später..die ehemals weiße Box mit den Stiften..liegt leer am Boden …alle Stifte auf einem langen, schmalen Biertisch bei den langen Bänken auf denen Männer sitzen…und mit den Stifte…eine Art Pläne zeichnen…Yanal spricht weder deutsch noch englisch…auch seine Sprache kaum…..vielleicht nur heute…nicht..,. vielleich hat er gerade keine Lust in seiner Sprache zu sprechen..nur Silben.., –  ….später vielleicht ein Fall für die Sonderpädagogik….? …dringend Sprachtherapie nötig…?……er versteht sofort..nach einmal zeigen..dass man ein Behältnis auf Papier legt..und die Form umranden kann…sein „Kreis“..wird nicht rund.., das macht nichts..ich zeige ihm klasse……den ganzen Nachmittag..findet er mich sofort …überall in der großen, schlecht beleuchteten Unterbringungshalle..für Menschen aus anderen Ländern.., für die es kein Quartier gibt……..

bild:m.micik

bild:m.micik

Gesprochen wird Englisch, Farsi, Arabisch, Türkisch, Deutsch,  Syrisch-Arabisch…… und und…..ein Baby, keine vier Monate alt..liegt auf dem fast-Beton…nur eine warme Decke dazwischen….nicht warm genug…..ein Dünnere bedeckt das Baby…eine ältere Frau, die ohne weiteres meine Großmutter sein könnte…sitzt seit Stunden still im Schneidersitz…..fast ubneweglich…leise…..den ganzen Nachmittag spreche ich englisch..ich vergesse..fast…deutsch zu sprechen…..fast alle sind freundlich…manche Menschen möchten nicht reden…, mein Herz klopft als ich die Halle betrete…, – draussen auf den Straßen …als gäbe es sie gar nicht…… – Essensausgabe…..chaos…denkt man…, aber das ist es nicht…handgeschriebene Zettel..beim Eingang….mit dem was benötigt wird….Leute bringen gekochtes Essen…..am späten Nachmittag und frühen Abend…..werden viele der Familien und alleine-Reisenden…Menschen von Familien verschiedenster Herkunft abgeholt, um bei Ihnen übernachten zu können…sie packen ihre Taschen…am nächsten morgen packen sie ihre Taschen wieder…und kehren zurück in die Halle…..

Ein Mädchen..vielleicht …fünfzehn, sechzehn…oder etwas älter….sie erinnert an Schönheiten aus 1001-Nacht…, sie fragt nach einem Spiegel…ich gehe mit ihr zu den öffentlichen Sanitäranlagen…

In der Halle ist alles prima organisiert….Essen…Kleidung und Schuhe …werden sortiert..aufgehängt…, manche Menschen bringen Decken…, hauptamtliche und eherenamtliche Leute….alle sind freundlich..Manche uenndlich müde……niemand aggressiv….nur leichte Diskussionen….irgendwann zwischendrin…..viel Süßes für die Kinder..

Ein Vater……sucht mit seinem Sohn.., ein kleines Spielauto…der Junge ist acht…, wie solch ein kleines Auto..in all den Dingen finden….?….aber er weint nicht..der Junge spricht etwas englisch.., er hilft Yanal und mir etwas..

Männer spielen Karten.., sie warten den ganzen Tag….viele Frauen sitzen auf Decken auf dem Betonboden…manche möchten sich hinlegen.., ich frage mich..wielange ihre Reise war…..wie oft sie froren…, wie oft ihr Leib Kühle aushalten musste…, was sie wohl erlebt haben…

Auf dem Heimweg, ….steige ich aus…beim Bahnhof unserer Stadt, ….im ersten Stock…ich sehe Menschenschlangen…mit Gepäck…sie stehen alle ruhig…., auch die Kinder..niemand drängelt..niemand ist laut., auch nciht die Kinder….niemand aggressiv……sie sind wohl Blicke anderer Menschen inzwischen gewöhnt…..es geht alles sehr geordnet…, clean….,….etwa zehn Polizeibeamten….lassen alles geordnet gehen.., einer sagt etwas seltsames…vielleicht ist er müde.., unten stehen 7,8 oder 9 grosse Reisebusse, die die Leute in deutsche Grenznähe in ein Transitlager bringen sollen…..ich sehe keine Dolmetscher, niemand von einer Organisation.., es geht so jeden Tag sagt der Beamte….,  . allzu häufig bin ich um diese Uhrzeit nicht am Bahnhof..was vllt auch gut ist….(für mich..)…

steige in den bus in meine siedlung…., …kristallene Tropfen auf meinem Gesicht

Vielleicht ist Yanal hochbegabt…?…vielleicht ein Fall für die Sonderpädagogik..später..?..in anderen Kulturen…wird die Aufmerksamkeit …viel früher..auf die Potentiale eines kleinen Menschen…gerichtet…

Ob Yanal und der achtjährige Junge…später in der Schule…- wo auch immer sie sein werden-…..alle Sprachen die sie kennen, sprechen dürfen…?

Die Mutter erzählte mir…, sie waren eine sehr gut situierte Familie mit einigen Geschäften..und vielen Kostbarkeiten..

Ich werde ihn und die Menschen in der großen Halle bald wieder besuchen.., ich fühlte mich nicht fremd…, kein Geruch mahnte mich….

Auf meinem Weg am frühen Nachmittag zur Halle…und in den Wochen davor.dachte ich darüber nach….wie wir einfache, unspezifisich-keimvertreibende Händedesinfektion..statt …un-duftendem und hautirritierendem Alkohol-Gemisch geben könnten….oder für die Körperhygiene..einfache Pflanzenduschgelbasis….mit Duft.., oder für die Schmerzen…die Kühle…, vielleicht etwas Thymian- Rosenhydrolat-Händedesinfektion….- ein Schüsschen Rosenhydrolat wird kurz vor dem Servieren syrischem Mokka….zugefügt….oder Düften…die den Menschen aus ihrer Heimat vertraut sind…im Stillen dachte ich an einen Aufruf.., an die Duftfirmen.., alleine kaum zu finanzieren…..- zugleich weiß ich…dass dies nicht möglich ist.., ..es macht nichts….beim nächsten Mal…nehme ich vllt ein paar kleine Düfte mit….für Duftroller mit den Kids..oder so ähnlich.. – für zuviele Menschen….oder ich mogel einfach ein Fläschen….Hydrolatgemisch unter….?

 

Gestern: PARIS……. without words

blessings to all people I met today and the one’s who had to left human-life yesterday my solicitousness to their families

segen für alle menschen, die ich heute traf und meine anteilnahme an die familien jener, die gestern unser menschen-leben verlassen haben

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: