Skip to content

kleine aroma-weiterbildungsvorschau

25. April 2016

Nach einer Pause auf meinem Blog  gibt es heute eine kleine Vorschau zu Aroma-Weiterbildungs-Angeboten des WIFI Oberösterreich ab Herbst 2016. Die konkreten Start- und Kursmodul-Termine ab September/Oktober d.J. sind ab 02. Mai 2016 im online-Kursprogramm abrufbar als auch in der gedruckten Version ersichtlich.

Unter der Kursbezeichnung  „7860 Aromafachausbildung“ kann man sich über inhaltliche und terminliche Detail-Beschreibungen zu den Lehrgangsangeboten in Linz und Steyr informieren – in diesem Kursjahr darf das duftende Thema in Steyr Premiere geben.  Steyr sowie das WIFI-Haus  Bad Ischl laden darüberhinaus auch jeweils zu Einzel-Seminartagen im Sinne von „aromatischen Einblicken in die Welt der Aromapraxis“   (Kursnummer 7861) ein.  Interessierte können bei dieser Veranstaltung in die Vielfalt ätherischer Öle hinein-riechen, -fühlen, etwas darüber lernen oder sich ganz einfach nur von wohltuenden, natürlichen Düften inspirieren lassen – ganz egal, ob für Eigenanwendungen im persönlichen Umfeld oder Duft-Ideen zum Einsatz im Berufsgeschehen.

collage kursankuendigungen wifi 2016In den Lehrgängen beschäftigen wir uns in 10-11/12 Kursmodulen unter anderem mit wichtigen Grundinhalten zu Duftpflanzen-Familien und ihren Taxonomien, Öl- Auswahl & Qualitäten, Anwendungsgebieten, Dosierungen, Duft-Galenik, Grundlagen der wohlriechenden Biochemie, Herstellungsweisen & Anbau, Einsatzmöglichkeiten zur „lecker“ riechenden Hausapotheke oder zur Pflege unterschiedlichster Hautirritationen, schonender Aromakosmetik, der Stärkung des Immunsystems  oder Düften für die Lern- & Arbeitsumgebung, für das ganz persönliche Umfeld  vom Baby-bis zum Seniorenalter, von der ersten Zelle bis zum Aushauchen des Lebensatems.

Darüberhinaus bezieht diese Ausbildung noch weitere Themengebiete mit ein, die allen Interessierten aus Menschenberufen (z.B. in beratenden, sozialen, pädagogischen und therapeutischen, körperarbeit-betonten Berufsfeldern) hilfreich sein können, weiter gibt es Streifzüge in Naturheilkundliches, Wissenschaftliches, mystisches Kräuterwissen sowie Interessantes aus moderner, ganzheitlicher Labordiagnostik, Geruchsforschung und der Aromapflege in klinisch-klassischen Gesundheits- Fachgebieten. Ein solides Wissen zu Hydrolaten, den flüssigen Pflanzenölen und festen Vetretern der Pflanzenfette sowie zu den ätherischen Ölen selbst sind Kernthemen in der Ausbildung. Es werden verschiedene Duftproben, renommierte Anbieter, Fach– und Einsteigerliteratur vorgestellt sowie Lern-unterstützende Skripten, Präsentationen und persönliche Duft-Lernutensilien für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer.

Bis zum Ende der Kurse kann in einer freiwilligen, schriftlichen,  Facharbeit – deren Kreation frei wählbar ist – sowie einer mündlichen Prüfung das Erlernte zusammengefasst und präsentiert werden.

Umrahmt werden die Lehrgänge von mindestens einer Exkursion und Beispieldestillation, kleineren Ausflügen oder auch mal „Unterricht“ im Freien…….

.……und dann ist da noch….Dies & Das  Duftende in den Kursstunden, Interessantes, Schönes, Natur-Nahes, Sinnliches, Wissenschaftliches,…und und und..

Besonders freue ich ich mich in diesem Frühsommer über die Einladungen des WIFI OÖ zur Gestaltung zu duftend-ganzheitlichen Seminartagen im „Body-Plus“-Projekt zur Unterstützung von Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem  Arbeitsmarktservice OÖ in persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung. Danke an die kreative Susanne Maddaluno.  Weiter bedanke ich mich herzlich für die erneute Einladung, einen Aroma-Tag im Rahmen der Ausbildung zur  „Herstellung von Kosmetikartikeln“ gestalten zu dürfen sowie für die bisherige, so freundliche Zusammenarbeit mit dem WIFI Oberösterreich. merci

Ich freue mich in diesem Jahr, nach vielen bereichernden Wegen, ganz besonders, etwas natürliches Duftwissen an Interessierte weitergeben zu dürfen. Danke an Alle, die bisher in einem der Seminare oder Kurse dabei waren!

(für die Kurs- und Abrufbarkeitsangaben sind dem WIFI Oberösterreich Änderungen vorbehalten)

danke an meine ehemaligen kursteilnehmerinnen, die mir freundlicherweise fotos der leonardo-destille aus unserem nadel-mix-destillations-experiment zur verwendung verfügbar stellten.

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: