Skip to content

büchertipps

 

Aktuelles 2011

Eliane Zimmermann’s 5. Auflage  ihres – fast könnte man sagen Bestsellers – ist vor Kurzem erschienen. Bei Thalia fand ich es gestern nicht unter „Aromatherapie“, sondern im Regal der medizinischen Fachbücher, Anatomie und Pflege. Es stand bei den „Pflegeberufen, Gesundheitsberufe und Altenpflege“. Aromapraxis aktuell und kompetent! (August 2011)

 

Für den Winter 2011 ist die Neuauflage des Fachbuches „Aromatherapie, Grundlagen Wikrprinzipien Praxis“ von Dietrich Wabner und Christiane Beier geplant. Wir dürfen gespannt sein.

 

Klassisches aus der Aromaliteratur

Eines der bekanntesten Einsteigerbücher und Standard-Klassiker der Mitbegründerin von Primavera – Susanne Fischer-Rizzi. Ich liebe dieses wunderschön gestaltet Buch, denn es war eines meiner ersten Aromatherapie-Bücher und ist bis heute eine meiner „Aroma-Bibeln“ geblieben.  Meine ersten „nachgemischten“ Versuche an Körperölen, Rasierwässern, Parfums und Duschgels probierte ich nach Ihren Rezepten, angefangen von „Prinz Charles Delight“ , dem „Bad Alisa“ für die Kleinen bis zu „Weiße Rosen“ und sinnlich-süffigen Massageölmischungen  Alles aus.  So war sie eine meiner ersten „Aroma-Lehrerinnen“! Ich habe hier als Bild die alte Ausgabe gewählt, denn die Idee der Frühlingsgöttin, die noch heute als Logo die Primavera-Ölfläschchen  ziert, entsprang der Inspiration von Susanne Fischer-Rizzi. Ursprünglich aus einem ca 2000 Jahre alten pompejischen Fresco inspieriert. Sie gibt in ihrem Klassiker Wissen aus gemeinsamen Reisen und Forschungsarbeiten mit Professor Paolo Rovesti wieder und beschreibt ihren zufälligen, „magischen“ Einstieg in die Welt der heilenden Düfte. Die Wirkweisen der Öle, die sie hier beschreibt – und die auch Aromakollegen aus anderen Ländern beschrieben – haben sich in späteren Jahren durch Forschungstätigkeit von bekannten Wissenschaftlern wie zB Prof. Dr. Jürgen Reichling, Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt, Univ.Prof. Dr.phil. Mag.pharm. Buchbauer (i.R.),  Prof . Dr. Elisabeth Stahl-Biskup, Prof. Dr.Dr. Dietrich Wabner, bewiesen.  In den letzten Jahren hat sich Susanne Fischer-Rizzi aus der Welt der Aromatherapie immer mehr zurückgezogen, ihr Wirken und ihre Wissensweitergabe mehr in die Verbindung der heilenden Natur und der Menschen gelegt. Hier geht es zu Ihrer Heilpflanzenschule Arven  mit Informationen zu Ihren Ausbildungen, Ihrem Weg  und ihren bisher erschienen Büchern. „Himmlische Düfte“ istt seit dieser abgebildeten Version bereits als mehrmalige Neuauflage in modernerem Design aus dem AT-Verlag erhältlich.

Eines der „ältesten“ deutschsprachigen Aroma-Bücher. Vielleicht schon manchmal etwas zu „spirituell“ für Neueinsteiger, leicht verständlich, angelehnt an TCM, energetische Arbeit und die Kräfte des Universums. Natürlich ist es kein Vergleich zur neuen, besonders wissenschaftlich orientierten Aromaliteratur. Jedoch gehört es ebenfalls zu den Klassikern.  Marcel Lavabre ließ sich als gebürtiger Südfranzose in den USA nieder, gründete zwei Vereine (Aroma Vera und America Aromatherapy Association) und später zusammen mit Kurt Schnaubelt das Pacific Institute of Aromatherapy. Er beschäftigt sich seit ca 1972 intensiv mit ätherischen Ölen und bespricht hier etwas 70 duftende Essenzen.  Er räumt bereits in diesem Buch der Biochemie und den Wirkweisen  der Duftmoleküle über unseren Geruchssinn einige ausführliche Seiten ein. Dieses Werk widmete er seiner Tochter Melissa.

Martin Henglein gehört zur deutschsprachigen „Ehrengarde“ der Aroma-Pioniere, zusammen mit Susanne Fischer-Rizzi, Dietrich Wabner, Kurt Schnaubelt und Ruth von Braunschweig und weitern deutschsprachigen KollegInnen. Er ist der Begründer der integralen Osmologie und einer der „stillesten“ deutschsprachigen Aromatherapeuten. Er schöpft aus einem tiefen und umfassenden Wissenspektrum, orientiert an der Traditionellen Chinesischen Medizin und lebt heute in der Schweiz. Er gründete den Verein Veeroma und bildet interessierte Menschen in integraler Osmologie  aus, dessen Kern der Duftkreis nach Martin Henglein für die therapeutische Begleitung darstellt. Dieses Buch erschien bereits 1985 und war die erste deutschsprachige Veröffentlichung zu Aromatherapie. Die Osmologie lehrte der italiensische Professor und Duftforscher Paolo Rovesti  an der Mailänder Universität.

Ein kleines, feines, mit Mischungstipps für Alltag, Schönheit und  Gesundheitserhaltung dicht gefülltes Aroma-Buch der „alten Schule“ zu Zeiten von Erich Keller und Martin Henglein.  Die Rezepte lassen sich sehr leicht nachmischen und haben bis heute nichts von ihrer Aktualität und Richtigkeit im Sinne von „zusammenpassenden“ Mischungen verloren. Ideal für Einsteiger, Laien und besonders „Mischungshungrige“.  Einen besoners „wissenschaftlichen“ Anspruch bietet es nicht, aber auch hier finden wir wieder die Bestätigung für bestimmte Wirkweisen in der Ätherisch-Öl-Forschung der letzten Jahre. Ein leicht verständliches, sehr freundliches Buch. Michael Kraus veröffentlichte damals auch „Aromatherapie für Körper, Geist und Seele“, ein leichtes Einsteigerbuch und das herrlich sinnliche „Liebeszauber“ mit wunderschönen exotischen Rezepten für schöne Stunden. Seit 1983 gibt es den Regenbogen-Laden von Miachael Kraus in Frankfurt/Main, einem der ersten Naturkostläden in Frankfurt.

Aromawellness, Schönheit, Aroma-Phytokosmetik und Sinnlichkeit – einfach loslesen, genießen und nachmachen:

Wunderschöne Bilder, thematisch kompetent, einfache Rezeptempfehlungen, Schönheit, einfach Genießen – von Julia Mähr und Thomas Zerlauth mit einem Vorwort von Eliane Zimmermann. Als Ergänzung erschien „Feeling Good, Inspirierende Rezepte für wichtige Lebensthemen“.  (erhältlich bei amazon oder feeling direkt)

 

 

Andrea Schneider ist  Aromatherapeutin und Visagistin in Wien, die ihr Leben mit einem Marokkaner teilt. Dieses herrlich, farbige, im Positiven sinnliche Buch lässt sofortige Inspiration zum „Nachmachen“ aufkommen. Von der Dattel-Milch-Gesichtsmaske über herrlichste, einfach zu kochende Gerichte im traditionellen marrokkanischen Kochgeschirr, dem TAGINE, lassen Einem schon beim Lesen den Duft in die Nase steigen. Sie macht uns sanft aufmerksam auf eine natürliche, integre starke Weiblichkeit und erinnert und an gemeinsame Frauenrunden, die in unserer Kultur fast vergessen sind. Einfache, aromatische Schönheitsrezepturen und wundervolle Inspiration. Einfach, nicht wissenschaftlich, aber dennoch ein sehr besonders Buch. Honigmilch & Rosenöl, Wohlfühlrituale wie im Orient von Andrea Schneider & Eva Kern, 2005

Es folgen noch weitere….ein bisschen Geduld……

(ich bedanke mich an dieser Stelle bei amazon  für das freundliche Partnerprogramm!)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: